KYUSHU

Kyushu ist die südlichste der vier japanischen Hauptinseln. Hier wirkt das Leben oft ruhiger und entspannter: die hektischen Großstädte Tokyo und Osaka scheinen weit entfernt. Stattdessen warten hier schöne Naturerlebnisse: erloschene und aktive Vulkane, Onsen, Schuchten, verwunschene Wildnis, Küsten. Die größten Städte in Kyushu sind Fukuoka und Kagoshima.

SAKURAJIMA – DIE AKTIVSTE VULKANINSEL

Der Vulkan Sakurajima raucht irgendwie ständig – oft mehrmals pro Tag. Das Leben in Kagoshima findet deshalb mehr mit als neben dem Vulkan statt. Letztes Jahr beispielsweise zählte man insgesamt 277 Ausbrüche – die Aschewolken stiegen bis auf 4600 Meter Höhe.


Mit dem Bus quer durch Kyūshū

Der Trans-Kyūshū-Bus 九州横断バス erlaubt etwas Interrail-Gefühl mit dem Bus: Busse verkehren mehrmals täglich zwischen Kumamoto und Beppu – über u.a. Aso, Kurokawa Onsen, den Kuju-Bergen und Yufuin. Wer immer wieder mal aussteigt, erlebt das südliche Flair von Kyūshū.
www.kyusanko.co.jp/sankobus/english/


NAGASAKI – GESCHICHTE IM FRIEDENSPARK

Sumo in Fukuoka

Das große Sumo-Turnier von Fukuoka findet immer vom 2. bis 4. Sonntag im November statt.
www.sumo.or.jp/EnTicket/year_schedule


ASO – DER RIESIGE VULKANKRATER

BEPPU – ES DAMPFT ÜBERALL

DIE BURG KUMAMOTO – ZERSTÖRT UND AUFGEBAUT

Morgenmarkt in Yobuko 呼子朝市

Yobuko ist für seinen schönen Morgenmarkt weit über die Region hinaus bekannt – Touristen aus ganz Japan reisen an, um hier direkt leckeren Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse und Obst zu genießen. Der Markt findet jeden Vormittag von 7.30–11 Uhr statt.
Yobuko erreicht man mit dem Bus in 30 Minuten ab JR Karatsu.