Kategorien
Allgemein

teamLab Borderless

Das neueste Highlight in Odaiba ist das DIGITAL ART MUSEUM: teamLab Borderless. Die Ausstellungsräume sind ideal für Influencer und Social Media-Fans – bestens geeignet, um Selfies zu schießen und direkt in die Cloud hochzuladen. Entstanden ist das einmalige Projekt aus dem Zusammenschluss von Mori Building – dem mächtigen Baukonzern, der auch Roppongi Hills geschaffen hat – mit der Künstlergruppe team Lab, die vor allem an der Schnittstelle von Kunst und 3D-Animation arbeitet. Das Ergebnis ist ein futuristischer und emotionalisierender Ort, der seit der Eröffnung permanent überfüllt ist…


ANFAHRT
DIGITAL ART MUSEUM: teamLab Borderless
Odaiba Palette Town, 1-3-8 Aomi, Koto-ku, Yurikamome Aomi Station


ÖFFNUNGSZEITEN
Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa/ So 10-21 Uhr, 2.& 4. Dienstag geschlossen,


EINTRITTSPREIS
ab 3200 Yen. Die Tickets sollte man vorab auf der Website bestellen, da die Tickets vor Ort oft ausverkauft sind. https://borderless.teamlab.art


Kategorien
Allgemein

PREISE FÜRS ESSEN

Wie teuer ist das Essen in Japan? Hier kann man sehr viel Geld ausgeben, aber auch sehr günstig durchkommen. Wer es sehr teuer mag, geht in kleine exklusive Sushi-Bars mit wenigen Sitzen, lässt sich einen Abend lang verwöhnen – und bezahlt beim Gehen einen Betrag, der wahrscheinlich ungefähr der Monatsmiete zu Hause entspricht.
Aber es geht auch sehr günstig in Japan: Viele Cafés bieten günstige Frühstücks-Sets an (Mōningu Setto genannt), für 350 Yen gibt’s dann Kaffee und Toast. Ein Muss für Billigreisende sind die japanischen Fast-Food-Ketten wie Yoshinoya, Matsuya, Sukiya oder Nakau, deren Reisgerichte bei 300 Yen beginnen. Man bekommt eine große Reisschale (Donburi) beispielsweise mit Curry (mit Fleisch oder oft auch als vegetarische Variante) oben drauf und kommt damit locker über die Runden. Diese Ketten findet man immer am Bahnhof und in den Hauptstraßen.
Cafés bieten Mittags-Sets ab 700 Yen an. Das Abendessen stellt insgesamt die größte Gefahr für Billigreisende dar: In einem gewöhnlichen Izakaya oder in einem normalen Restaurant lässt man schnell mal 5000 Yen pro Person, ohne die ganz große Party gefeiert zu haben.

Kategorien
Museum des Monats

Museum des Monats: National Museum of Art 国立国際美術館

Kunst nach unten: das Museum entfaltet sich interessanterweise auf 3 unterirdischen Stockwerken. Dabei gibt es Werke von Cezanne, Picasso, Ernst, Tsuguharu Foujita oder Yasuo Kuniyoshi zu entdecken. Der offene Freiraum in der ersten Etage ist ein beliebter Treffpunkt für Kunst- und Architekturliebhaber.
4-2-55 Nakanoshima, Kita-ku, U: Higobashi, Osaka

www.nmao.go.jp

Kategorien
Burgen

Best of Burgen: Matsuyama-jō (松山城)

1603 von Yoshiaki Kato in Auftrag gegeben, dauerte die Fertigstellung der Burg ganze 24 Jahre. Die Befestigungsanlagen waren technisch hoch entwickelt – so wurde die Burg im Laufe der Jahrhunderte nie eingenommen und ist deswegen größtenteils im Original erhalten.
Öffnungszeiten 9–17 Uhr, 1 Marunouchi, Matsuyama, Eintritt zum Hauptturm 510 Yen.

www.matsuyamajo.jp