SHŌJIN RYŌRI

Vegetarisch & total lecker: das traditionelle Shōjin Ryōri ist nicht nur für Vegetarier ein Erlebnis und echter Gaumenschmaus. Wer noch immer denkt, dass vegetarisch kochen nicht abwechslungsreich und nuancenreich sein kann, der sollte vor allem in der Kansai-Region rund um Kyoto und den Kōyasan das Shōjin Ryōri probieren. Shōjin Ryōri hat seinen Ursprung im Buddhismus und ist die klassische Mönchsküche, die in Einklang mit der Natur und dem Buddhismus stehen. Die Gerichte werden ohne Fleisch, Fisch, Knoblauch und Zwiebeln zubereitet. Spezialität auf dem Kōyasan ist zum Beispiel Gomadofu (Sesam-Tofu) oder auch Kōyadofu (Kōya-Tofu), dazu gibt es viele leckere Schälchen mit etwa Miso-Suppe, Tempura und viel saisonalem Gemüse.