VERKEHRSMITTEL

Ankunft Kyoto Station

BUS ODER U-BAHN? BUS!

Kyoto verfügt über zwei U-Bahn-Linien, ein dichtes Busnetz und mehrere privaten Zuggesellschaften. Eher wenige Touristenattraktionen befinden sich in der Nähe der U-Bahn – somit sind die Busse Hauptverkehrsmittel in Kyoto, auch wenn es mit diesen oft nur langsam vorangeht. Zudem sind die Busse oft hoffnungslos überfüllt, besonders im Frühling und Herbst – der besten Saison für Touristen.

BUS

Der grüne Shi-Basu (Stadbus) ist das Hauptverkehrsmittel in Kyoto. Neben den regulären Stadt-Bussen gibt es auch drei spezielle Tourbusse für Touristen – Raku 100, Raku 101 und Raku 102. Die Fahrpläne mit sehr guten Erläuterungen sind auf Englisch bei der Touristeninformation erhältlich. Eine Fahrt im Bus (Stadtbus oder Raku-Bus) kostet 230 Yen, egal welche Strecke man im Stadtgebiet zurücklegt.
Man betritt den Bus durch die hintere Tür und verlässt ihn durch die vordere, nachdem man beim Aussteigen das Geld passend in die Box neben dem Fahrer geworfen hat.

ZUGLINIEN

Fünf privaten Zuggesellschaften verkehren in Kyoto.
Hankyū, verbindet Kyoto ab Shijo-Kawaramachi mit Osaka und weiter nach Kobe.
Kintetsu, verbindet Kyoto Station mit Nara.
Keifuku (auch „Randen“ genannt), fährt im Nordwesten von Kyoto. Die Linien führen nach Arashiyama und in die Umgebung von Ryoanji und Kinkakuji. Abfahrt Bahnhof Kitano-Hakubaicho.
Keihan fährt ab Demachi-Yanagi Station im nordöstlichen Kyoto in Richtung Süden, parallel zum Kamo-Fluss. Die Sanjo- sowie die Shijo-Station liegen im Zentrum von Kyoto. Die Züge fahren weiter nach Osaka. Einige Sehenswürdigkeiten im Süden von Kyoto sind auch mit Keihan zu erreichen.
Eizan betreibt zwei Eisenbahnlinien ab Demachi-Yanagi Station. Eine Linie führt nach Kurama, während die andere zum Hieizan führt.

Streckennetz Kyoto